Monster-Kekse

Monster-Kekse

Heute backen wir diese lustigen Monster-Kekse. Ihr müsst etwa 2-3 Tage bevor ihr die Kekse benötigt bereits beginnen da die Monsteraugen mindestens 24h trocknen müssen. Ich habe das selbe Icing für Körper und Augen verwendet aber wenn ihr nur weiße Augen verwenden wollt könnt ihr sie auch schon vorab vorbereiten und an einem trockenen Ort wie einem Kunststoffbehälter aufbewaren. Falls ihr nicht so viel Aufwand betreiben wollt, könnt ihr auch Zuckeraugen* kaufen.

Bereitet zuerst das Royal Icing mit 3 Esslöffeln Meringue Powder* auf 500g Puderzucker, etwas Vanilleextrakt und ca. 100ml Wasser zu. Wie viel Wasser ihr wirklich benötigt müsst ihr ausprobieren wenn das Icing fertig und gefärbt ist, da es auch von der Luftfeuchtigkeit und der Art von Farbe abhängt. Vermischt zuerst die trockenn Zutaten und schlagt anschließend Wasser und Vanilleextrakt Schritt für Schritt unter bis sich die gewünscht Konsistenz ergibt. Es sollte nicht von den Keksen laufen, aber auch eine glatte Oberfläche auf den Keksen ergeben. Ihr könnt dies ausprobieren indem ihr etwas Icing von einem Löffel zurück in die Schüssel laufen lässt und beobachtet ob es sich wieder zu einen glatten Oberfläche vermischt. Ich empfehle das gesamt Icing in einem Schritt vorzubereiten und anschließend in Portionen zum Färben aufteilt (ich verwende Wilton Gel Farben*). Lieber ist es vor dem Färben noch etwas steifer als notwendig da man immer leichter Wasser zugeben kann. Am besten ihr legt euch eine kleine Sprühflasche* zu, weil ihr damit ganz leicht kleine Portionen Wasser zugeben könnt. Wenn euer Icing die richtige Konsistenz hat füllt es in Kunststoffflaschen oder Spritzbeutel mit einer Wilton Tip 2*.

Royal Icing Zuckeraugen
Royal Icing Zuckeraugen

Ich habe eine Vorlage ausgedruckt (O 4-5 mm groß eignen sich gut) und ein Stück Styropor mit der Vorlage und Butterbrotpapier beklebt. Ihr könnt auch eine Schneidunterlage oder etwas ähnliches flaches verwenden das in euren Backofen passt. Jetzt könnt ihr damit beginnen die Augen aufzuspritzen und anschließend schwarze Zuckerperlen als Pupillen aufsetzen (eine Pinzette* eignet sich gut dazu). Nachdem ihr die Augen in den verschiedenen Farben fertig gestellt habt gebt die Platte in den Backoven bei 0°C Umluft. Das ist die beste Methode um eine glänzende Oberfläche für Royal Icing zu bekommen. Positiver Nebeneffekt ist dass das Icing so auch sehr schnell trocknet.

royal icing eyes
royal icing eyes

Jetzt könnt ihr die Kekse backen. Ich habe dieses Rezept und eine runde Ausstechform verwendet. Ihr könnt das Royal Icing in einem luftdichten Container für mehrere Tage aufbewahren. Ihr müsst wahrscheinlich die Konsistenz wieder anpassen, da es bei längerer Lagerung eindickt. Nachdem eure Kekse komplett ausgekühlt sind und eure Augen komplett trocken sind könnt ihr mit dem Verzieren der Kekse beginnen. Füllt das Icing wieder in Plastikflaschen mit der Wilton Tip 2* und bedeckt jeden Keks komplett mit Icing. Anschließend setzt (wieder mit der Pinzette*) 3 Augen auf das Icing.

Monster Kekse mit Icing

Jetzt müssen die Kekse wieder trocknen. Ich empfehle jeden Keks direkt nach dem Verzieren wieder in den Backofen bei 0°Celsius Umluft zu geben. Der letzte Arbeitsschritt ist der Mund. Ich habe schwarzes Fertigicing* verwendet und dem Mund mit einem dünnen Pinsel aufgemalt nachdem die Kekse komplett getrocknet waren. Jetzt sind eure Monster-Kekse bereit zum Verspeisen.

monster cookies

Wenn ihr die Monster mögt und übrige Augen habt könnt ihr sie für Salamander verwenden.

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

Write a comment

Comments: 0