Backen mit Tortenringen

Backen mit Tortenringen

Ihr habt in meinem verschiedenen Rezepten wahrscheinlich schon gesehen, dass ich ausschließlich in verstellbaren Tortenringen* backe. Nachdem immer wieder die Frage aufkommt, wie man das am besten macht, ohne dass Teig ausläuft, habe ich hier mal eine kleine Bildanleitung erstellt. 

 

Es gibt verschiedene Methoden, wie den unteren Rand mit Semmelbrösel auszulegen, den Rand erst mit Teig zu bestreichen den man vorbackt, oder den Ring mit Backpapier einzuschlagen. Alle diese Methoden finde ich allerdings zu zeitaufwendig oder kompliziert, deshalb zeige ich euch wie meine Mama mir das Backen beigebracht hat. 

 

Ich verwende zwei Tortenringe* in einander. Diese können gleich hoch sein, oder man verwendet für außen einen niedrigeren Tortenring wie hier. Die Vorbereitung dauert keine Minute wenn man geübt ist. Man stellt zuerst den höheren Ring auf genau den Durchmesser den man backen möchte und anschließend den niedrigeren Ring etwa einen cm größer. Nun legt eine Lage Backpapier auf den niedrigeren Ring und drückt den höheren Tortenring von oben hinein, so dass das Backpapier dazwischen hochsteht. Anschließend stellt beide Ringe auf eine Backblech oder wie hier auf einen flachen Tortenheber* aus Metall (den man dann später mit in den Backofen schiebt). Damit kann nichts auslaufen und man kann jeden Kuchenteig einfüllen. Um den Spalt zwischen den Ring möglichst gering zu halten, ist es am besten Tortenringe ohne Griff* wie hier zu verwenden. Den Tortenheber* verwende ich übrigens auch fürs Einstreichen von Torten, Umsetzen einzelner Böden oder auch fertiger Torten. Da er keinen Griff hat, ist er sehr vielseitig einsetzbar und sollte meiner Meinung nach in keiner Küche fehlen. 

 

Viel Spaß beim Backen!

Tortenring
Tortenring mit Backpapier
Tortenringe

Backen mit Tortenringen

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0