4 in 1 Käsekuchen

4 in 1 Käsekuchen

Ich habe diesen nobake oder Kühlschrank Käsekuchen für einen Arbeitskollegen zum Geburtstag gebacken, da es die perfekte Gelegenheit ist vier verschiedene Geschmacksrichtungen in einem Kuchen zu vereinen und so jeder seinen Favoriten aussuchen kann. Er ist einfach zu backen (wenn man ohne Ofen von "backen" sprechen kann) und trotzdem ein Eyecatcher. Ihr könnt das gleiche Rezept für alle 4 Geschmacksrichtungen verwenden und nur die dementsprechende Komponente hinzufügen.


Zuerst bereit den Kekskrümelboden vor.

Käsekuchenboden

Am besten verwendet ihr einen verstellbaren Tortenring* und macht euch bereits vorm Einfüllen des Bodens Gedanken über die Größe je nachdem welche Kekse* ihr für die Unterteilung verwenden wollt. Im schlimmsten Fall müsst ihr die Kekse leicht zuschneiden.

Käsekuchenboden

Drückt jetzt die Kekse in den Krümelboden um den Kuchen in 4 gleiche Vierteil zu unterteilen. Achtet dabei darauf dass keine Lücke zwischen den Keksen zu sehen ist und der Boden wieder fest angedrückt wird, damit die Kekse standfest sind. Lasst den Boden komplett fest werden, am besten 1 Stunde im Kühlschrank oder über Nacht.

4 in 1 Käsekuchen

Nun bereitet die 4 verschiedenen Käsekuchengrundmassen zu. Ich habe dieses Grundrezept verwendet und jeweils Karamellsoße*, Himbeersoße, Nuss-Nougat-Creme* und Zitronensaft untergerührt. Bereitet immer nur einen Teil und gebt als letzten Schritt die Gelatine hinzu bevor ihr den Teil einfüllt. So füllt sich euer 4 in 1 Käsekuchen Schritt für Schritt. Lasst ihn über Nacht im Kühlschrank aushärten und schneidet ihn erst am nächsten Tag aus der Form.

4 in 1 Käsekuchen

Jetzt könnt ihr die Kekse mit einer Vanilletortencreme abdecken. Ich habe dazu die Creme* mit Sahne statt Milch zubereitet und in einen Spritzbeutel* mit 2D Wilton Tülle* gefüllt und anschließend Tupfen aufgespritzt. Als letzten Schritt habe ich die 4 Teile mit Karamell Schokolade, Himbeeren, Schokopralinen und sauren Zitronengummis* dekoriert.

4 in 1 Käsekuchen

4 in 1 Käsekuchen

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

 

Write a comment

Comments: 0