Baiser

Baiser

Ich wollte schon lange Zeit mal wieder Baiser backen. Genau richtig für einen verregneten Tag, an dem man sowieso nicht vor die Türe gehen möchte. Man braucht ein bisschen Geduld, aber eigentlich sind sie ganz einfach und so lecker. Außerdem sind sie eine tolle Dekoration für Torten oder Desserts. 

 

Zuerst heizen wir den Backofen auf 80°C Ober- und Unterhitze vor und bereiten in der Zwischenzeit die Baisermasse vor. Dazu habe ich 35g Wilton Meringue Powder* und 120ml kaltes Wasser aufgeschlagen bis sich ein fester glänzender Eischnee ergibt. Man kann natürlich auch frisches Eiweiß verwenden, aber das Trockeneiweiß ist so praktisch zu dosieren und aufzubewahren. Anschließend lassen wir 200g Zucker löffelweise einrieseln. Jetzt könnt ihr noch nach persönlicher Vorliebe Vanilleextrakt, Zitronen- oder ein anderes Aroma hinzugeben. 


Zutaten Baiser
Baiser Aufspritzen
Baiser


Die Masse könnt ihr jetzt noch mit eurer Lieblingsfarbe einfärben oder wie ich hier nur marmorieren indem ihr einen Zahnstocher mit Lebensmittelfarbe* unregelmäßig durch die Masse zieht (ich habe 10 Tropfen P und einen Tropfen B verwendet). Anschließend füllt die Masse in einen Spritzbeutel* mit Sterntülle Wilton 1M* und spritz Tupfen auf ein Backblech. Am besten funktioniert dies auf einer Silikonmatte*, da diese beim Abziehen des Spritzbeutels sich nicht abhebt. Ihr könnt natürlich auch andere Formen aufspritzen. Nun ist Geduld gefragt während ihr die Baiser bei 80°C Ober- und Unterhitze für 2-3 Stunden trocknet, bis sie komplett durchgetrocknet sind. Die Masse ergibt ca. 2 Bleche. 

Baiser

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0