Pralinen

Pralinen

Ich wollte schon lange wieder Pralinen selbst herstellen. Hier findet ihr 10 einfache Rezepte für die perfekte Pralinenmischung, super als Geschenk oder zum selbst vernaschen. Keine Sorge, alle sind auch ohne große Vorkenntnisse leicht umsetzbar.

 

Wichtig ist, dass ihr hochwertige Schokolade* verwendet, da diese großen Einfluss auf den Geschmack hat und euch das Leben beim Temperieren leichter macht. Für einige verwende ich Hohlkugeln*, die ich nicht selbst hergestellt habe, aber wenn ihr wollt, könnt ihr diese natürlich auch selbst machen.  

 

Generell sind als Hilfsmittel eine Pralinengabel*ein Kunststofffläschchen* mit kleiner Lochtülle* und mit sehr kleiner Lochtülle*, ein Pralinengitter* und eine Backmatte* sehr hilfreich. 

1) Whisky Pralinen


Whiskey Trüffel

Zutaten:

weiße Hohlkugeln*

50g weiße Schokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

130ml Sahne 

200g Zartbitterschokolade*

200g weiße Schokolade*

50ml Whisky

 

Deko:

200g weiße Schokolade*

2g Kakaobutter*

getrocknete Blüten*



Für die Füllung die Sahne erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend den Whisky einrühren. Die leicht abgekühlte Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Kugeln mit einem Tupfen weißer Schokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die weiße Schokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 33°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist. Ihr könnt Schokolade natürlich auch auf andere Art temperieren, aber dies ist für mich die Einfachste. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten. Bevor die Schokolade ganz fest geworden ist, habe ich die Pralinen noch mit getrockneten Blüten* verziert.

2) Baileys Trüffel

Baileys Trüffel

Zutaten:

weiße Hohlkugeln*

50 weiße Schokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

130ml Sahne 

25g Glucosesirup*

40g Butter

200g Vollmilchschokolade*

200g weiße Schokolade*

100ml Baileys

 

Deko:

200g weiße Schokolade*

2g Kakaobutter*


Für die Füllung Sahne, Glucosesirup* und Butter erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend den Baileys einrühren. Die leicht abgekühlte Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Hohlkugeln mit einem Tupfen weißer Schokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die weiße Schokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 33°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt 2g Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und auf einem Pralinengitter* gerollt werden bis sie eine schöne Struktur haben. Anschließend können sie auf einer Backmatte* aushärten. 

3) Eierlikör Trüffel

Eierlikör Trüffel

Zutaten:

Vollmilch Hohlkugeln*

50g Vollmilchschokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

250ml Eierlikör 

400g weiße Schokolade*

100g Butter

 

Deko:

200g Vollmilchschokolade*

2g Kakaobutter*


Für die Füllung den Eierlikör erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend die Masse leicht abkühlen lassen. Die Butter unterrühren, die Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Kugeln mit einem Tupfen Vollmilchschokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die Vollmilchschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 33°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und auf einem Pralinengitter* gerollt werden bis sie eine schöne Struktur haben. Anschließend können sie auf einer Backmatte* aushärten. 

4) Kaffee Rum Pralinen

Kaffee Rum Trüffel

Zutaten:

Zartbitter Hohlkugeln*

50g Zartbitterschokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

200ml Sahne

6 EL löslicher Kaffee* 

300g Zartbitterschokolade*

4 EL Rum

 

Deko:

200g Zartbitterschokolade*

2g Kakaobutter*

Blattgold*


Für die Füllung die Sahne mit dem löslichen Kaffeepulver erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend den Rum einrühren. Die leicht abgekühlte Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Kugeln mit einem Tupfen Zartbitterschokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die Zartbitterschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 34°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten. Nachdem die Schokolade ganz fest geworden ist, habe ich die Pralinen noch mit den Blattgold* verziert.

5) Marzipan Amaretto Pralinen

Marzipan Amaretto Trüffel

Zutaten:

Vollmilch Hohlkugeln*

50g Vollmilchschokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

200ml Sahne

100ml Amaretto 

200g Marzipan

200g weiße Schokolade*

 

Deko:

200g Vollmilchschokolade*

2g Kakaobutter*

Mandelsplitter


Für die Füllung die Sahne und den Amaretto erwärmen und das zerkleinerte Marzipan und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend die Masse leicht abkühlen lassen. Dann die Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Kugeln mit einem Tupfen Vollmilchschokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die Vollmilchschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 33°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten. Bevor die Schokolade ganz fest geworden ist, habe ich die Pralinen noch mit den Mandelsplitter verziert.

6) Kirsch Pralinen

Kirsch Trüffel

Zutaten:

Zartbitter Hohlkugeln*

50g Zartbitterschokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

150ml Sahne

300g weiße Schokolade*

100g Zartbitterschokolade*

3EL Kirschwasser

 

Deko:

200g Zartbitterschokolade*

50g weiße Schokolade*

2,5g Kakaobutter*


Für die Füllung die Sahne erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend das Kirschwasser einrühren. Die leicht abgekühlte Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Kugeln mit einem Tupfen Zartbitterschokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die Zartbitterschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 34°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten.  Als letzten Schritt habe ich die weiße Schokolade ebenfalls temperiert und mit einem Kunststofffläschchen* mit sehr kleiner Tülle* feine Linien auf die Pralinen gezogen. 

7) Pistazien Pralinen

Pistazien Trüffel

Zutaten:

weiße Hohlkugeln*

50g weiße Schokolade* zum Verschließen

 

Füllung:

130ml Pistazienlikör

300g weiße Schokolade*

 

Deko:

200g weiße Schokolade*

2g Kakaobutter*

gehackte Pistazien


Für die Füllung den Pistazienlikör erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Die leicht abgekühlte Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugeln füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Kugeln mit einem Tupfen weißer Schokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die weiße Schokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 33°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten. Bevor die Schokolade ganz fest geworden ist, habe ich die Pralinen noch mit den gehackten Pistazien verziert.

8) Himbeer Apricot Brandy Pralinen

Himbeer Apricot Brandy Trüffel

Für die Füllung Sahne und Glucosesirup* erwärmen, den Apricot Brandy und gehackte getrocknete Himbeeren einrühren und damit die gehackte Schokolade übergießen. Die Mischung auf dem Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und anschließend die leicht abgekühlte Masse mit Hilfe eines Kunststofffläschchens* mit kleiner Tülle* in die Hohlkugel-Herzen füllen und festwerden lassen. Anschließend können die Herzen mit einem Tupfen Vollmilchschokolade verschlossen werden. Für die Deko habe ich die Vollmilchschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 33°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Hohlkugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten. Bevor die Schokolade ganz fest geworden ist, habe ich die Pralinen noch mit den gehackten getrockneten Himbeeren* verziert.

9) Rum Trüffel

Rum Trüffel

Zutaten:

 

100ml Sahne

300g Zartbitterschokolade*

20ml Rum

30g weiche Butter

 

Deko:

200g Zartbitterschokolade*

2g Kakaobutter*

Kakao


Die Sahne erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Nachdem die Schokolade komplett geschmolzen ist, den Rum einrühren. Die Masse leicht abkühlen lassen und die Butter unterheben. Anschließend daraus Kugeln formen und komplett abkühlen lassen. Für die Deko habe ich die Zartbitterschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 34°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Kugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht und in Kakaopulver gerollt werden. Anschließend können sie auf einer Backmatte* komplett aushärten. 

10) Chili Pralinen

Chili Trüffel

Zutaten:

 

130ml Sahne

130g Zartbitterschokolade*

200g Vollmilchschokolade*

70g weiche Butter

25ml Rum

1 Prise Chili

 

Deko:

200g Zartbitterschokolade*

2g Kakaobutter*

Chilifäden*


Die Sahne erwärmen und die gehackte Schokolade damit übergießen. Nachdem die Schokolade komplett geschmolzen ist, den Rum einrühren und eine Prise Chili zugeben. Die Masse leicht abkühlen lassen und die Butter unterheben. Anschließend daraus Kugeln formen und komplett abkühlen lassen. Für die Deko habe ich die Zartbitterschokolade überm Wasserbad geschmolzen und auf 34°C abkühlen lassen. Wenn diese Temperatur erreicht ist, rührt die Kakaobutter ein, bis diese ganz geschmolzen ist um die Schokolade zu temperieren. Die Kugeln können jetzt mit einer Pralinengabel* in die Schokolade getaucht werden und anschließend auf einer Backmatte* aushärten. Bevor die Schokolade ganz fest geworden ist, habe ich die Pralinen noch mit den Chilifäden* verziert.

Aus jedem Rezept ergeben sich etwa 60 Pralinen (manchmal auch etwas mehr, da es besser ist Füllung zum Löffeln zu haben als zu wenig :-) ). Die Menge kann natürlich auch einfach vervielfacht werden, falls ihr mehr von einer Sorte benötigt. Zum Verschenken eignen sich diese hübschen Schachteln* sehr gut, wobei ich jede Praline noch einmal in ein Förmchen* gesetzt habe. 

Pralinen

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

 

Write a comment

Comments: 21
  • #1

    Katrin (Wednesday, 11 December 2019 07:02)

    Wooow, die sind ja toll. Vielen Dank für die vielen Rezepte.
    Gruß Katrin

  • #2

    Daniela (Wednesday, 11 December 2019 11:30)

    Deine Pralinen sehen der Hammer aus.Super toll���

  • #3

    Bettina von the bakingjourney (Wednesday, 11 December 2019 12:15)

    Liebe Katrin, liebe Daniela,

    das freut mich wirklich sehr. Probiert es einfach aus, die Rezepte sind nicht schwer und bei Fragen meldet euch gerne.

    Gruß Bettina

  • #4

    Isburga (Wednesday, 11 December 2019 21:00)

    Ich finde deine Pralinen mega liebe Bettina...
    Wo bekomme ich die Hohlkugeln den her ??
    Ich würde mich gerne an 3 Sorten versuchen.
    Und die Kunststofffläschchen mit kleiner lochtülle....
    Für deinen Tip wäre ich dir sehr dankbar
    Lg Isburga

  • #5

    Bettina von thebakingjourney (Wednesday, 11 December 2019 22:25)

    Liebe Isburga,

    das freut mich sehr. Wenn du einfach auf den Text “Hohlkugeln*” klickst, kommst du zum Artikel und kannst ihn bestellen. Genau so bei den Fläschchen und Tüllen.

    Wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne.

    Gruß Bettina

  • #6

    Holger (Thursday, 12 December 2019 00:04)

    Hast du auch Rezepte ohne Alkohol???

  • #7

    Bettina von bakingjourney (Thursday, 12 December 2019 06:47)

    Hallo Holger,

    ich habe bewusst nur welche mit Alkohol gemacht, da die Haltbarkeit besser gegeben ist und ich durch die vielen Sorten doch schon 2 Wochen vor Weihnachten anfangen musste. Ich denke man kann aber in jedem Fall den Alkohol durch Sahne ersetzen und zusätzlich mit Aromen wie Rum, Vanille, Orange ... oder Gewürzen arbeiten.

    Gruß Bettina

  • #8

    Gabriele Finke (Thursday, 12 December 2019 18:58)

    WoooW die sind so toll, ich mußte sie bei facebook in meiner Kochgruppe posten. Da werden wohl einige aus dem Staunen nicht rauskommen. Ich schaue mal ob ich die demnächst auch sooo schön hinbekomme

  • #9

    Bettina von thebakingjourney (Thursday, 12 December 2019 22:47)

    Oh ganz lieben Dank Gabriele. Du darfst den Link jederzeit teilen und wenn’s Fragen gibt einfach melden. Ich würde mich auch über ein Foto von deinen Werken freuen.

    Gruß Bettina

  • #10

    Christine (Friday, 13 December 2019 17:05)

    Vielen Dank für die tollen Rezepte ��✨

  • #11

    Bettina von thebakingjourney (Friday, 13 December 2019 18:46)

    Sehr gerne liebe Christine,
    würde mich freuen wenn du mir ein Bild schickst, falls du was ausprobierst.

    Gruß Bettina

  • #12

    prisca (Sunday, 15 December 2019 11:59)

    vielen lieben dank für die leckeren rezepte. werde das eine oder andere auf alle fälle ausprobieren.

    lg

  • #13

    Bettina von thebakingjourney (Sunday, 15 December 2019 18:03)

    Liebe Prisca,

    das freut mich sehr. Wenn du irgendwelche Fragen hast, melde dich einfach bei mir.

    Gruß Bettina

  • #14

    Lisa (Monday, 16 December 2019 21:49)

    Hallo liebe Bettina ���
    Kannst du mir sagen, wie viele Hohlkugeln ich mit dem jeweiligen Rezept für die Füllung rausbekomme?

    Vielen Dank und liebe Grüße

  • #15

    Bettina von thebakingjourney (Tuesday, 17 December 2019 07:02)

    Hallo Lisa,

    das ist jeweils für etwa eine Lage, also etwa 60 Pralinen gerechnet. Kann natürlich auch verdoppelt werden.

    Gruß Bettina

  • #16

    Berni (Wednesday, 18 December 2019 17:30)

    Wow. Danke für die Rezepte.
    Wie bzw. Wo lagerst du die Pralinen?
    Lg

  • #17

    Bettina von thebakingjourney (Saturday, 21 December 2019 08:51)

    Hi Berni,
    Sehr gerne, ich lagere sie im Keller. Ideal für Schokolade ist so um die 15 Grad.
    Gruß Bettina

  • #18

    Barbara (Saturday, 25 January 2020 23:05)

    Der absolute Hammer! Die sind soo toll geworden, das perfekte Geschenk!

  • #19

    Bettina von thebakingjourney (Sunday, 26 January 2020 18:10)

    Ganz lieben Dank Barbara, leider bist du zu weit weg für den Transport. Ich hab dran gedacht, aber mich dann doch nicht getraut.

    LG Bettina

  • #20

    Katharina (Wednesday, 02 December 2020 22:25)

    Wow, deine Pralinen sehen wirklich klasse aus �
    Wie sieht es denn mit der Kakaobutter aus,habe sie nicht in Pulverform sondern in Form kleiner Drops. Kann man de auch benutzen wenn ich sie mit dem Messer etwas zerkleinere?

  • #21

    Bettina von thebakingjourney (Thursday, 03 December 2020 05:57)

    Hallo Katharina,

    Vielen Dank. Am besten ist es wenn du die Kakaobutter fein reibst, dann löst sie sich besser.

    Gruß Bettina