Winter-Wald-Torte

Winter-Wald-Torte

Ich hatte noch nicht die Gelegenheit euch meine Winter-Wald-Torte in verschneiter Optik zu zeigen. Ich bin so verliebt in die Farbkombination und wollte schon lange die Bäume aus Royal Icing ausprobieren. Ich habe die Baumfarben mit den Zuckerperlen die ich vorrätig hatte kombiniert. Ihr könnt auch andere verwenden, wenn ihr diese nicht habt. 

Zutaten für Royal Icing Bäume

Zutaten und Utensilien für die Royal Icing Bäume:

- Zuckerperlen* in verschiedenen Farben und Größen

- Holzspieße*

- Royal Icing (Puderzucker, Meringue Powder*, Wasser und Lebensmittelfarbe*)

- Pinzette*

- Kunststofffläschen mit Verziertülle (z.B. Wilton Nr. 2*)

- flache Platte die sich nicht biegt und in einen Backofen passt


Bereitet das Royal Icing in gleicher Weiße zu als würdet ihr Kekse dekorieren (möglicherweise leicht dickflüssiger) und füllt es in Kunststofffläschchen* mit einer kleinen runden Tülle (z.B. Wilton Nr. 2*). Ihr findet das Rezept für das Royal Icing auch in den Salamander Keksen. Verteilt die Holzspieße* auf eurer Platte und fangt an die Bäume zu spritzen indem ihr eine Linie immer quer zu den Bäumen spitzt bis der gesamte Baum bedeckt ist. Die Spitze des Baumes sollte nur knapp über der Spitze des Holzspieß aufhören. Verteilt die Zuckerperlen* mit der Pinzette* auf den Bäumen solange das Icing noch feucht ist. Nun trocknet die Bäume im Umluftbackofen ohne Temperatur. Dadurch trocknen sie schneller und erhalten einen schöneren Glanz. 

Royal Icing Bäume
Royal Icing Bäume

Ihr könnte die Bäume bereits Tage oder Wochen vorher vorbereiten. Für die Torte habe ich mein Biskuitrezept mit 6 Eiern verwendet. Wie immer backe ich den Biskuit in einem verstellbaren Backring*, in dem Fall bei einem Durchmesser von etwa 20cm. Damit sollte er etwa 7-8cm hoch werden um 2x geteilt zu werden. Ich habe dafür meinen neuen Kuchenschneider* verwendet, der wirklich super funktioniert. Bereitet etwas Himbeercreme* (mit Sahne) zum Füllen der Torte vor und verteilt sie auf den Lagen. Anschließend habe ich die Torte mit Stracciatellacreme* (mit Sahne) eingestrichen. Dabei wollte ich keine glatte Oberfläche erhalten sondern eher Schneewehen, speziell im hinteren Bereich der Torte darstellen. Als letzten Schritt streut Kokosraspeln auf die Torte und schon habt ihr eine verschneite Winterlandschaft.

drei lagen Biskuitteig
Himbeercreme
Torte gefüllt mit Himbeercreme
Torte mit weißer Schokoladencreme

Sobald eure Torte fertig ist, verteilt die Bäume im hinteren Teil der Torte und sie ist fertig serviert zu werden.

Winter-Wald-Torte

Affiliate-Links/Werbe-Links/Anzeigen:

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht und ich empfehle nur Artikel dich ich selbst verwendet und für gut befunden habe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0